Endlich wieder TieBreak

Am Sonntag ging es wieder los. Endlich wieder Volleyball. Die erste Herren des VC Eberstadt war zu Gast bei der SG Weiterstadt. Weiterstadt? Stimmt, da war doch was. Das Hinspiel verloren die Eberstädter mit 0:3 in eigener Halle. Doch so deutlich, wie sich das Ergebnis anhört, war es nicht – immerhin gewann der VCE in diesen drei Sätzen 76 kleine Punkte, was normalerweise auch für einen 3:0 Sieg reichen kann. Es war also knapp und entsprechend motiviert gingen unsere Herren die Aufgabe gegen die besserplatzierten Weiterstädter an.

 

IMG_6813_1000x1000

Mit einem Dreierblock (Patrick, Philipp, Thorsten) gegen die SG Weiterstadt. (Foto: Thomas Pirzer)

VCE beginnt gewohnt stark

Beide Mannschaften kommen gut ins Spiel, ein Punkt hier, ein Punkt dort. Auffällig war jedoch das mismatch auf der Mittelposition – hier schienen die Eberstädter im Vorteil zu sein. Und das sollte ausgenutzt werden. Zuspieler Thorsten Kühnel pressierte mit seinen beiden Mittelangreifern Philipp Hönig und Christopher Klein wieder und wieder diese Schwachstelle, sodass der erste Satz, auch nach einer guten Aufschlagserie von Christopher, ungefährdet mit 25:14 gewonnen werden konnte. Der zweite Satz zeichnete ein ähnliches Bild. Aus einer stabilen Annahme um Patrick Schneider und Nils von Kriegsheim konnte der VCE das Spielgeschehen gestalten und setzte sich Punkt für Punkt ab. Auch Satz Nummer zwei ging mit 25:22 an die Eberstädter.

Weiterstadt kontert

Jetzt musste die SG reagieren, wollte man sich nicht zu Hause vom Aufsteiger vernaschen lassen. Und Weiterstadt reagierte. Dem Eberstädter Mittelangriff wurde nun besondere Aufmerksamkeit geschenkt und auch die Aufschläge wurden besser. Insgesamt schien die SG aus ihrer Starre erwacht und kämpfte sich zurück ins Spiel und übernahm mehr und mehr die Kontrolle über das Spielgeschehen. Beim VCE schlichen sich Fehler ein, die Abstimmung ging das eine oder andere Mal verloren und die Annahme begann zu streuen. Ging der 3. Satz noch relativ knapp mit 25:22 an Weiterstadt, war der 4. Satz mit 25:17 schon deutlich.

 

IMG_6738_1000x1000

Pavol Safarik kämpft bis zum Schluss. (Foto: Thomas Pirzer)

TieBreak

Zum bereits sechsten Mal in dieser Saison ging es für die „TieBreaker“ vom VCE also in den 5. Satz. Bis zum Seitenwechsel konnte dieser noch ausgeglichen gestaltet werden, am Ende setzten sich aber die BOL-erfahrenen Spieler der SG Weiterstadt durch und gewannen mit 15:11. Festzuhalten bleibt, dass der VCE wieder einen vermeintlich favorisierten Gegener ärgern, aber erneut eine 2:0 Satzführung nicht zum Sieg nutzen konnte. Unterm Strich steht also ein gewonnener Auswärtspunkt gegen den nun Tabellenzweiten der BOL.

Wir bedanken uns für die Unterstützung der mitgereisten Fans und bei Thomas für die tollen Fotos. In 2 Wochen steht dann die Ravanche für die 2:3 Hinspielniederlage gegen den VC Ober-Roden II an.

 

So berichtet t-online.de

Thomas` Bilder vom Spieltag

Es haben gespielt: Thorsten, Stephane, Pavol, Philipp H., Chris, Dominik, Patrick, Nils, Florian

Trainer: Nils von Kriegsheim

Autor: nvk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.