VC Eberstadt unterliegt im Finale nur knapp

Am Samstag war es wieder soweit und die 1. Herren des VC Eberstadt begaben sich nach Hochheim, um auf dem Vorbereitungsturnier der SpVgg 07 Hochheim einen ersten Leistungscheck zu absolvieren. Mit an Bord waren auch die drei Neuzugänge Jan Giezen, Benjamin Laumann und Konstantin Köhler, die somit das erste Mal unter Wettkampfbedingungen ins VCE-Spiel eingriffen. Dazu ersetzte Dominik Wibbeler den etatmäßigen Zuspieler Thorsten Kühnel.

Der VC Eberstadt beim Turnier in Hochheim. Foto: (VCE)

In der Gruppenphase bekam es der VCE zunächst mit dem Oberligisten TV Biedenkopf zu tun. Im ersten Satz lieferten sich beide Mannschaften ein ansehnliches Spiel auf Augenhöhe, bei dem letztlich die zu hohe Fehlerquote beim Aufschlag den Ausschlag für den knappen Satzgewinn des TVB gab. Im zweiten Satz servierten die VCEler dann deutlich stabiler und folgerichtig ging dieser Satz an den VCE. Das erste Spiel (es wurden in der Vorrunde lediglich 2 Sätze gespielt) konnte der VCE dann sogar noch nach „kleinen“ Punkten für sich verbuchen.

Spiel Nummer zwei bescherte den Eberstädtern dann mit dem TV Dresselndorf einen Vetrtreter aus NRW. Auch in diesem Spiel konnte der erste gute und homogene Gesamteindruck bestätigt werden. Ungefährdet ging das Spiel mit 2:0 Sätzen an den VCE. Zwischen einem Gewinn der Gruppenphase und dem damit einhergehenden Finaleinzug stand dann nur noch der gastgebende Bezirksoberligst von der SpVgg 07 Hochheim. Aber auch in diesem Spiel ließ der VCE nichts anbrennen und gewann ebenfalls souverän mit 2:0 Sätzen.

Im auf zwei Gewinnsätze festgelegten Finale, kam es dann zu einem Vorschmack auf die zukünftigen Landesliga-Duelle zwischen Eintracht Wiesbaden und dem VC Eberstadt. In einem ausgeglichenen Satz bestach der VCE durch eine geringe Fehlerquote und die Bereitschaft auch im letzten Spiel eines langen Tages noch einmal alles zu geben. Nachdem der erste Satz gewonnen war, zeichnete auch Satz zwei ein ähnliches Bild und nach einer starken Aufschlagserie von Konny sah der VCE fast schon wie der Sieger aus. Aber nun sollte sich zeigen, was die Eberstädter in der nächsten Saison erwartet: Keine Geschenke. Jeder einzelne Punkt blieb umkämpft. Und obwohl der VCE kein wirkliches Tief hatte, knabberte die Eintracht den Punktrückstand nach und nach ab, um am Ende mit 25:27 das bessere Ende für sich zu haben. Satz drei ging danach ebenfalls an die nun mit deutlich Oberwasser agierenden Wiesbadener, sodass für den VCE am Ende ein erfreulicher 2. Platz zu Buche stand.

Für die Herren aus Eberstadt war das Turnier eine gelungene Standortbestimmung, die so nicht unbedingt zu erwarten gewesen ist. Eine etwas ruckelige Vorbereitung, dazu drei Neuzugänge bei eben so vielen Abgängen – das hätte auch anders laufen können. Viel Selbstvertrauen und die Gewissheit auch gegen höherklassige Gegner mithalten zu können nimmt der Landesligist mit nach hause.

Einen Saisonausblick gibt es zudem im Darmstädter-Echo vom 1.9.2018

Am 15.9.2018 ist der VCE zum Start der LL-Saison zu Gast bei der TG Rüsselsheim.

Es haben gespielt:

Dominik, Lennart, Benjamin, Andreas, Patrick, Konstantin, Nils, Jan, Thomas

Trainer: Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

no images were found