Aufstieg

Nach einer starken Saison und Tabellenplatz zwei in der Kreisliga ging es für die Herren 2 des VCE zum Aufstiegsspiel nach Ober-Roden, wo die Sportfreunde aus Seligenstadt bezwungen werden mussten. Bei diesem Spiel ging es um alles, der Sieger steigt in die Bezirksliga auf, der Verlierer bleibt in der Kreisliga. Für den noch immer angeschlagenen Mittelblocker Marcel Burger rückte der zurückgekehrte Sebastian Knaut in die Startformation, ansonsten blieb die Aufstellung dieselbe wie in der Sasion.

DSC_1098

Sebastian Knaut und Daniel Wolf im Block (Foto: VC Eberstadt)

Der erste Satz begann recht ausgeglichen. Die Seligenstädter zeichneten sich durch eine stabile Annahme aus, konnten jedoch den Eberstädter Block meist nicht überwinden. Die Eberstädter hingegen konnten ins besondere über Außen Druck aufbauen und somit den ersten Satz für sich entscheiden.

Im zweiten Satz begannen die Eberstädter stark und erarbeiteten sich einen 10:2 Vorsprung. Danach brach die Mannschaft jedoch ein, die Annahme wurde schlecht und auch die Angriffe hatte keine Durchschlagskraft mehr. Aus diesem Loch konnte die Mannschaft sich jedoch, durch die lauten Anfeuerungsrufe der Bank und der Fans, befreien und den Satz zu einem guten Abschluss bringen.

Im dritten Satz stellten sich sie Seligenstädter besser ein. Sie griffen nun häufiger über die Mitte an, was den guten Außenblock der Eberstädter aus dem Spiel nahm. Auch spielten die Eberstädter nicht alle Bälle konsequent zu Ende. Somit ging der dritte Satz durch viele Unkonzentriertheiten der Eberstädter an die Seligenstädter.

Den Tie-Break zu verhindern war der klare Entschluss der Eberstädter und so begannen sie den vierten Satz auch. Die Konzentration war wieder da und auch die Angriffe über Außen bauten wieder Druck auf. Jedoch merkte man auch den Seligenstädtern nun den Willen zu gewinnen an. Doch die Eberstädter konnten den hart umkämpften Satz am Ende für sich entscheiden.

DSC_1166

Die Mannschaft nach dem Abpfiff (Foto: VC Eberstadt)

Fazit: Die Herren 2 gewinnen ihr Aufstiegsspiel verdient mit 3:1 und steigen damit in die Bezirksliga-West auf. In dieser soll der auf Augenhöhe mitgespielt werden, da die Mannschaft durch viele Neuzugänge unterstützt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.