VCE holt nur einen Satz in Langen

Die Herren des VC Eberstadt traten am Wochenende bei der SSG aus Langen an. Und obwohl die Langener, ebenso wie der VCE, mit bisher nur einer Niederlage gut in die Saison gestartet waren, hatte man sich auf Eberstädter Seite durchaus etwas ausgerechnet. Dass daraus nichts wurde, hatte man sich am Ende, leider auch selbst zu zu schreiben.

Ohne Drei hieß es zunächst für VCE-Trainer Thomas Pirzer, der neben Mittelblock Philipp auch auf Diagonal-Martin und Außen-Florian verzichten musste. Nachdem man sich zu Beginn des Spiels dann auch gleich einen schönen Rückstand eingehandelt hatte, stabilisierte sich das Eberstädter Spiel zusehends. Der Abstand konnte gehalten werden und wurde Stück für Stück kleiner. Mit starken Aufschlägen war es dann Zuspieler Thorsten, der den VCE zum Ende des Satzes punkten ließ. Das Satzergebnis war mit 25:21 jedoch deutlicher, als es der Satzverlauf aussagte.

VCE nicht zwingend

Im zweiten Abschnitt kämpfte der VCE dann nach Rückstand mit sich selbst und der eigenen Aufschlagquote. Der positive Flow des Satzgewinns konnte nicht aufrecht erhalten werden und mit sechs eignen Aufschlagfehlern in nur einem Satz ist es dann auch schwer diesen zu gewinnen. 17:25 ging der 2. Satz an die SSG. Auch im nächsten Satz wieder Rückstand. Die Aufschlagquote zwar verbessert, aber die Konsequenz im Abschluss nicht ausreichend gegen einen auch gut spielenden Gegner. Am Ende wurde es zwar nochmal eng, als der VCE die Schwäche der Langener Mannschaft mit Legern auf die kurze sechs massierte, aber die SSG brachte den Satz mit 25:23 nach Hause. Im letzten Satz wollte man auf VCE Seite nochmal alles reinwerfen und so den TieBreak erzwingen. Keine Mannschaft konnte sich bis weit in die zweite Satzhälfte entscheidend absetzen, doch zum ungünstigsten Zeitpunkt, am Ende des Satzes, fing sich der VCE eine Aufschlagserie und verlor das Spiel mit 1:3.

Weiter gehts

Es bleibt das Gefühl, dass durchaus Punkte drin gewesen wären. Aber leider kam die Mannschaft nie richtig in Fahrt, mal war die Annahme zu ungenau, dann wurden die Angaben verschlagen und im Angriff fehlte dann und wann die Durchschlagskraft. Zwar blitzten hier und da auch gelungene Aktionen und Spielzüge auf, doch mit der insgesamt durchwachsenen Leistung waren keine Punkte zu holen. Am letzten Spieltag in diesem Jahr geht es nun in zwei Wochen zum VC Breuberg, wo die Eberstädter die Hinserie erfolgreich abschließen wollen.

VCE: Thorsten, Lennart, Stephane, Andreas, Christopher, Dominik, Patrick, Nils, Thomas

Trainer: Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

no images were found