Läuft. Bei. Uns.

Fest entschlossen ging es für die VCE-Herren nach Dreieichenhain, um dort das letzte Spiel der Hinrunde zu gewinnen, und somit ungeschlagen die Herbstmeisterschaft ein zu fahren. Dieser Plan ging absolut ungefährdet auf. In nicht einmal einer Stunde konnte der TV Dreieichenhain mit 3:0 bezwungen werden.

Dabei begann der Spieltag zunächst chaotisch. Aufgrund von Navigationsproblemen und fehlender Spielerpässe hatten sowohl Diagonalfranzose Stéphane Przewozny als auch alternativloser Steller Thorsten Kühnel nur wenig Einspielzeit. Doch ab dem ersten Ball war die Richtung klar vorgegeben. Hier würde heute kein Punkt abgegeben werden. Die seltene Gelegenheit, quer in der großen Halle spielen zu können, wurde dankend angenommen und führte nicht etwa zu einer erhöhten Aufschlagfehlerquote.

IMG_2257

Kabinenselfie ohne Angie. (Foto: Flo)

Nahezu fehlerloser Satz

Der erste Satz war dabei aus Sicht des VCE ein besonders schönes Stück Sport . Mit unglaublichen 25:7 wurde dieser Abschnitt problemlos gewonnen. Die Besonderheit (für die Statistiker): Trotzdem gab es eine komplette Rotation. Das bedeutet, dass jeder vergebene Punkt im folgenden Spielzug zurückerobert werden konnte. Die Annahme zeigte sich stark verbessert und im Angriff machte vor allem der Mittelangriff mit Philipp Hönig und Christopher Klein dem Gegner das Leben schwer. Trotz des einseitigen Spiels wurde die Konzentration oben gehalten und in der Feldabwehr die wenigen Angriffe entschärft. Viele Punkte wurden zudem mit konsequentem Blockspiel erzwungen.

Dass der zweite Satz nicht ganz so überragend bleiben konnte, war klar, auch vom Gegner kam nun mehr. Doch nach dem ersten Drittel des Satzes lief die VCE-Maschine wieder und mit 25:14 ging auch dieser Spielabschnitt deutlich an die Eberstädter. Das Mehr an Punkten für den Gegner hatte sich der VCE dabei zum Großteil selbst zuzuschreiben, es wurden einfach mehr Eigenfehler gemacht. Trotzdem war auch dieser Satz eine souveräne Mannschaftsleistung die Trainer Nils von Kriegsheim, wie im gesamten Spiel, nicht in Verlegenheit gebracht hätte, eine Auszeit nehmen zu müssen.

Mit Spaß und Freude zur Herbstmeisterschaft

Der dritte Satz wurde dann wieder mit der nötigen Konsequenz gespielt und der VCE konnte sich von Beginn an absetzen und den Satz und damit das Spiel mit viel Spaß und wenigen Fehlern mit 25:9 für sich entscheiden. Eine würdige Taufe für die neuen Trikots und ein furioses Finale einer (fast) perfekten Hinrunde!

Das sportliche Kalenderjahr wird am 13. Dezember mit den ersten beiden Spielen der Rückrunde am Heimspieltag in der Sporthalle der Georg-Büchner-Schule abgeschlossen. Hier soll mit einem Doppelsieg in die Rückrunde gestartet werden – die Siegesserie von 8 Spielen soll weiter ausgebaut werden.

Kader: Stephane, Thorsten, Christopher, Philipp H., Florian, Patrick, Philipp T., Nils

Coach: Nils

Kisten: Thorsten, Stephane (verspätete Anreise), Nils, Philipp T. (verfrühte Abreise), Martin (gar nicht Anreise)

Autor: Philipp H.

Bilder vom Spiel TV Dreieichenhain vs VCE

Ein Kommentar in “Läuft. Bei. Uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

no images were found