Ein Satz mit X…

…das war wohl nix. Zumindest im Spiel gegen unseren Mitabstiegskonkurrenten BSC Offenbach. Irgendwie war der Wurm drin, wir waren vielleicht auch besonders ambitioniert und ein wenig nervös, da wir genau wussten, dass dieses Spiel saisonentscheidend sein könnte. Wir kamen einigermaßen ins Spiel rein und konnten im ersten Satz mithalten. Dennoch gewann Offenbach, die mit einem vollen Kader und Zuschauern angereist waren. Von unserer Zuschauerbank hatten wir auch lautstarke Unterstützung, dafür leider nur acht Spielerinnen, die teils noch lädiert und teils erkältet waren. In Satz zwei und drei ging dann leider nicht viel und wir verloren deutlich, zu 14 und 13 Punkte. Mit hängenden Gesichtern und traurigen Augen stärkten wir uns in der Pause am Buffet.

Alles wird aus Block gemacht!

Neues Spiel – neues Glück. Im zweiten Spiel ging es gegen die VSG Dieburg/Münster, Tabellendritter. Schon am vergangenen Sonntag beim Auswärtsspiel in Zeilhard war auch Dieburg zu Gast gewesen, sodass wir in etwa einschätzen konnten, was uns erwartet. Einerblock, eine starke Abwehr und gute Angriffe. Phasenweise hielten wir richtig gut mit und machten sehr schöne Punkte, doch dann kamen Eigenfehler und Müdigkeit dazu. Am Ende verloren wir auch dieses Spiel, aber immerhin mit einem gewonnenen Satz und einem definitiv sehenswerteren Spiel!

Lecker!

Nach diesem Spieltag hatten wir uns Eli’s Käsespätzle wirklich verdient und ein paar von uns fanden irgendwo doch noch ein paar Kraftreserven, um tanzen zu gehen!

Gespielt haben: Ari, Melli, Hanna, Alica, Kathi, Eli, Annalena und Linda
Geschrieben von: Linda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.