Mit Mannschaftsleistung und Kampfgeist zu Topform

Nahezu vollbesetzt bestritten die Damen I ihr erstes Heimspiel der Rückrunde. Das Ergebnis: 4 Punkte und Platz 3 in der S-Bezirksliga-West Frauen. Damit können die Eberstädterinnen an die starke Leistung der vergangenen Spiele anknüpfen.

Souverän gegen TUS Griesheim

Nach einem holprigen Start fand der VCE Mitte des ersten Satzes zu seinem Spiel und sicherte sich den 1. Satz zwar knapp, aber ohne Zweifel. Anschließend diktierten die Volleyballerinnen des VCE das Spiel. In Satz zwei und drei wurde der Gegner dominiert und die eigene Fehlerquote deutlich gesenkt. Lediglich bei den Aufschlägen gab es Ausreißer. Mit souveränen Annahmen, einem eindeutigen Zuspiel und konstant starken Angriffen erspielte sich der VCE einen deutlichen Sieg mit 3:0 (+21, +15, +19).

Niederlage trotz Steigerung gegen DSW II

Gepusht vom ersten Sieg startete das zweite Spiel für den VCE mit einer klaren Führung im ersten Satz. Lediglich 12 Punkte konnten die DSW-Damen erspielen.

Klare Führung im ersten Satz gegen den DSW II

Mit dem erwarteten Spielerwechsel auf DSW-Seite in Satz Nr.2 startete der DSW nun stärker und das Spiel wurde anspruchsvoller. Es entwickelte sich ein reger Schlagabtausch – auf dem Feld sowie auf der Bank. Die VCE-Damen machten in weiten Teilen des Spiels klar, dass sie dem erfahrenen Team des DSW Paroli bieten können. Dies zeigte sich insbesondere im von langen Ballwechseln geprägten zweiten Satz, den der VCE sehr ausgeglichen gestalten konnte. Leider wurde Satz zwei knapp mit 25:27 abgegeben. Verschlagene Angaben und Angriffe kosteten in der heißen Phase den zweiten Satz.

In den dritten Satz startete man dennoch mit großem Selbstvertrauen. Man hielt das Spielniveau konstant hoch und die Spielerbank unterstütze lautstark.Höhepunkt des Spiels waren die sehenswerten Ballwechsel zum Ende des dritten Satzes, in dem sich der VCE tapfer wehrte und seine Angriffe umsetzten konnte. Diese Rallye stand symbolisch für den gesamten Durchgang. Besonders die langen Ballwechsel erkämpften sich die VCE-Damen immer wieder hartnäckig. Mit Beginn des vierten Satzes ließ die Spannung nach. Eine Reihe verschlagener Angaben führten zu einem großen Rückstand in Satz Nr.4. Auch ein erneuter Spielerwechsel brachte nicht den erhofften Reset. Die VCE-Damen konnten nicht mehr ihre 100% abrufen. Auch im Tiebreak fand man nicht mehr zurück. Nur zeitweise konnte man mithalten. Schlechte Annahmen kosteten den Spielanschluss und so ging das Spiel 2:3 (+12, -25, +28, -19, -8) verloren.

Gute Mannschaftsleistung

VCE-Trainer Oli sagte nach dem Spiel: „Wir haben heute eine starke Mannschaftsleistung abgelegt. Es wäre nach den guten Trainingsleistungen sogar noch etwas mehr drin gewesen. Man hat aber auch gemerkt, dass die Konzentration ab dem vierten Satz deutlich nachgelassen hat. Wir können trotz der Niederlage stolz sein auf die heutigen Ergebnisse.“

Insbesondere die mannschaftliche Geschlossenheit überzeugte. Dieser Auftritt schürt Selbstbewusstsein für die kommenden Aufgaben der Rückrunde.Am 12. Februar wollen die Damen an ihre starke Leistung ausbauen. Dann geht es auswärts gegen den Tabellenführer BG Groß-Gerau.

 

Fotos vom Heimspieltag hier

Es haben gespielt: Simone, Linda, Caro, Marlen, Melanie, Flavia, Natalia, Jojo, Lena, Meike, Lisa

Trainer: Oli

Autor: Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

no images were found